Simone Lützelschwab ist Bildungsverantwortliche und Ansprechperson für die Lernenden und Studierenden bei der Spitex Fricktal AG. Gerne möchten wir euch unsere langjährige Mitarbeiterin heute in unserem Interview etwas näher vorstellen.

Der Weg zur Bildungsverantwortlichen

Simone, welchen Beruf hast du gelernt?
Nach der Matur habe ich ½ Jahr in San Diego (USA) verbracht, bevor ich die damals 4-jährige Ausbildung zur dipl. Pflegefachfrau HF absolviert habe, welche ich 2003 abgeschlossen habe. Nach meiner Ausbildung habe ich auf einer medizinischen Abteilung gearbeitet und war in der Berufsbildung tätig.

Wie bist du eigentlich zur Spitex gekommen?
Bereits während meiner Ausbildung hatte ich während eines 3-monatigen Transferpraktikums Gelegenheit, die Arbeit in der Spitex kennenzulernen und war sowohl begeistert als auch überrascht. 2006 habe ich dann definitiv den Akutbereich verlassen und in die Spitex (Standort Möhlin) gewechselt.

In welchen Funktionen warst du tätig und wie lange?
Von 2006 bis Mitte 2015 war ich im Standort Möhlin als dipl. Pflegefachfrau. 2013 habe ich dann die ersten Lernenden im Standort Möhlin betreut und war beim Aufbau des regionalen Spät- und Nachtdienstes beteiligt.

Wie lange bist du bereits Bildungsverantwortliche?
Nach der Fusion 2014 wurde 2015 die Stelle der Bildungsverantwortlichen ausgeschrieben, auf welche ich mich beworben hatte. Ich habe nach einer neuen Herausforderung gesucht – und gefunden. Seit mittlerweile zwei Jahren befinde ich mich auf dem Weg zur Ausbilderin mit eidg. Fachausweis.

Was sind deine Hauptaufgaben?
Ich bin für alles, was mit Aus- und Weiterbildung innerhalb der Spitex Fricktal AG zu tun hat, zuständig. Das sind beispielsweise folgende Aufgaben:

  • Rekrutierung der Lernenden/Studierenden (Bewerbungsdossiers prüfen und Vorstellungsgespräche führen, Lehrverträge abschliessen etc.)
  • Planung und Überwachung der verschiedenen Ausbildungen
  • Zusammenarbeit und Koordination mit verschiedenen Ämtern, Departementen und Schulen
  • Teilnahme an Tischmessen und Durchführung von Schulbesuchen, um die Berufe im Gesundheitswesen vorzustellen
  • Beratung der internen Mitarbeitenden, welche sich weiterbilden möchten
  • Planung, Organisation und Durchführung interner Weiterbildungen
  • Planung, Organisation und Durchführung der monatlichen Lerntreffs
  • Unterstützung der BerufsbildnerInnen
  • Leitung der Fachgruppe Ausbildung
  • Abnahme der internen Abschlussprüfungen
  • Vernetzung und Absprache mit der GL und QV
  • Wahrung der Rechte und Pflichten aller Beteiligten inkl. des Betriebes
  • Vernetzung innerhalb des Kantons mit BerufskollegInnen

Was gefällt dir an deinem Job so gut?
Da es den Job vorher nicht gegeben hat, kann ich beim Aufbau gut auf unseren Betrieb eingehen und habe in der Gestaltung meiner Arbeit viele Freiheiten. Ich schätze den unterstützenden und begleitenden Anteil dieser Tätigkeit sehr.

Mir macht der Umgang mit jungen Erwachsenen Spass und ich engagiere mich gerne für eine gute Ausbildung. Die unterschiedlichen und teils sehr komplexen Aufgaben fordern mich oft heraus und lassen mich wachsen. Ich lerne immer Neues dazu und empfinde das als eine grosse Bereicherung.

Was ist dir wichtig hinsichtlich der Ausbildung von Jugendlichen?

​Ich schätze unsere wohl weltweit einzigartige Bildungssystematik in der Schweiz enorm. Auch Jugendliche, welche während der obligatorischen Schulzeit ihr Potenzial noch nicht ganz entfalten können, können sich auf dem berufsgestützten Weg trotzdem weiterbilden und –entwickeln und – falls das angestrebt wird – sogar einen Tertiärabschluss machen.

Ich merke, dass diese Erkenntnis die Jugendlichen und ihre Eltern oft entlastet. Manch junger Herr/junge Dame wird sich erst während der Grundausbildung bewusst, wo die eigenen Stärken und Interessen liegen. Plötzlich fällt das Lernen leicht, die jungen Erwachsenen sind motiviert und wollen mehr. Das ist immer eine besondere Freude.

Bei der Spitex Fricktal AG legen wir Wert auf eine umfassende Betreuung der Lernenden. Wir engagieren uns weit über unsere Pflichten hinaus und sind an einer konstruktiven Zusammenarbeit mit den Jugendlichen und ihren Eltern interessiert, auch wenn der Weg mal etwas holprig ist.

Unsere Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigt, dass sich diese Mühe lohnt und den jungen Erwachsenen einen guten Start ins Berufsleben ermöglicht. Simone Lützelschwab privat Ich bin Mami eines 7-jährigen Jungen, koche, bastle und tanze gerne und engagiere mich in der Elternbildung. Zudem bin ich im Rahmen meiner Ausbildung zur Ausbilderin mit eidg. Fachausweis für zwei Anbieter im Gesundheitswesen als Dozentin unterwegs.

Simone Lützelschwab privat

Ich bin Mami eines 7-jährigen Jungen, koche, bastle und tanze gerne und engagiere mich in der Elternbildung. Zudem bin ich im Rahmen meiner Ausbildung zur Ausbilderin mit eidg. Fachausweis für zwei Anbieter im Gesundheitswesen als Dozentin unterwegs.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Möchten Sie, dass Simone Lützelschwab Sie auf Ihrem Weg zur ausgebildeten Fachperson im Gesundheitswesen als Bildungsverantwortliche bei der Spitex Fricktal AG unterstützt?

Dann bewerben Sie sich am besten noch heute für unsere Einblickstage, welche wir ab Herbst 2018 für das Ausbildungsjahr 2019 anbieten. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Informationen zu unseren Ausbildungen

Mehr Informationen zu unseren Ausbildungen und den Unterlagen, die wir von Ihnen als Bewerbung für unsere Einblickstage benötigen, finden Sie auf unserer Seite Ausbildung.