Werner Schneider übernahm bei der Gründung des Spitex Förderverein Fricktal das Amt als Präsident. Bis zum Zusammenschluss zur Spitex Fricktal AG amtete er beim Spitex Verein Mittleres Fricktal als Präsident. Wir haben ihn zum Interview getroffen und ihm einige Fragen zum Spitex Förderverein Fricktal gestellt.

Werner, was waren die Beweggründe zur Gründung des Spitex Förderverein Fricktal?

Durch den Zusammenschluss von sechs Spitex Organisationen per 1.1.2014 zur nicht gewinnorientierten Spitex Fricktal AG, entschieden sich die Vereinspräsidenten im Vorfeld die damaligen Vereine in den Spitex Förderverein zu überführen. Die Vereinsvermögen der «alten» Spitex Vereine sollten der neuen Aufgabe zugeführt werden.

Was wird finanziell unterstützt?

Der Verein wendet insbesondere in den folgenden Bereichen Geld zu:

Förderung und Unterstützung im Zusammenhang mit der Aus- und Weiterbildung von Angestellten der Spitex Fricktal AG. Insbesondere soll die Spitex Fricktal AG bei der Ausbildung von Lernenden unterstützt werden. Wodurch sich die Spitex Fricktal AG gut positioniert und unsere Mitglieder dadurch direkt profitieren können.

Unterstützung von bedürftigen Klientinnen und Klienten der Spitex Fricktal AG in Härtefällen.

Projekte der Spitex Fricktal AG und anderer gemeinnütziger und öffentlicher Organisationen der spitalexternen Hilfe und Pflege zur Leistungsverbesserung im ambulanten, teilstationären und kurzzeitstationären Bereich

Projekte zur Unterstützung und Entlastung pflegender und betreuender Angehörigen

Unterstützung gemeinnützige Institutionen, sofern diese Unterstützung dem Vereinszweck entspricht.

Die finanziellen Leistungen beschränken sich auf Kostenübernahmen und Beiträge, welche nicht aufgrund von gesetzlichen Vorgaben von der öffentlichen Hand oder einer Versicherung zu tragen sind.

Der Förderverein unterstützt Projekte und entlastet Pflegende und betreuende Angehörige – was kann man sich darunter vorstellen?

Finanzielle Beiträge für:

die Möglichkeit einer Inanspruchnahme eines „Ferienbettes“ zur Entlastung pflegender Angehöriger in einem Pflegeheim oder in einem REHA Zentrum

Aufenthalte in den Tagesstätten des SRK Aargau und des SRK Baselland in Liestal

Mit diesen Unterstützungen in Form eines finanziellen Beitrages möchte der Spitex Förderverein Fricktal auch den betreuenden Angehörigen für ihren unermüdlichen Einsatz danken und sie dazu animieren, sich regelmässig Zeitfenster zu schaffen, um auch sich selber etwas zu gönnen.

Aktuelle finanzielle Beteiligung eines Projektes:

Projekt «Burkhardthaus» vom Verein Teilhaben in Wallbach

Wo liegen die zukünftigen Herausforderungen des Fördervereins?

Erhöhung der Mitgliederzahl

Unterstützungsangebot in der Öffentlichkeit besser bekannt machen

offen für neue Projekte welche dem Statutenzweck entsprechend unterstützt werden können

Gibt es positive Erlebnisse?

Grosser Anklang findet jeweils das im Frühling stattfindende Theater der Seniorentheatergruppe Herbstrose in Zeihen. Die Besucher freuen sich immer wieder auf diesen unbeschwerten Nachmittag.

Die Verantwortlichen des Vereins Teilhaben in Wallbach, welche zurzeit mit viel persönlichem und ideellem Einsatz das Projekt «Burkhardthaus» aufbauen, zeigen sich für die finanzielle Unterstützung, welche sie durch den Förderverein erfahren, äusserst dankbar. Freiwillige Personen setzen sich für eine gute Sache zum Wohl der Gemeinschaft ein und so etwas verdient es unterstützt zu werden.

Sehr gut eingespielt hat sich auch die Zusammenarbeit mit dem SRK in Frick. Die Gutscheine für die Patienten der Tagesstätte, zur Entlastung der pflegenden Angehörigen, werden sehr rege beantragt.

Die Zusammenarbeit im Vorstand und auch mit der Geschäftsleitung und den Angestellten der Spitex Fricktal AG motivieren mich beim Spitex Förderverein weiterhin mitzuarbeiten.

Interessieren Sie sich für eine Mitgliedschaft? Weitere Informationen unter:

www.spitex-foerderverein-fricktal.ch

Fakten:

  • bestehend aus sechs Vorstandsmitgliedern, präsdiert duch Werner Schneider
  • rund 3000 Mitglieder
  • finanziert durch:
    Mitgliederbeitrag CHF 50.--, Spenden, Kapitalerträge und Legate
  • Vorteile Mitgliedschaft:
    Finanziell beschränkte Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Entlastungsangeboten (CHF 250.-- pro Semester)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie detaillierte Informationen über die Aufgaben der Geschäftsführung.