Am Samstag, den 1. September wurde in der ganzen Schweiz der nationale Spitex-Tag gefeiert. Auch die Spitex Fricktal AG beteiligte sich aktiv an diesem Tag und führte in jedem ihrer Standorte eine Aktion durch. Ziel dieses Anlasses war es, mit der Bevölkerung ins Gespräch zu kommen.

Die Besucher konnten so einiges in Erfahrung bringen wie zum Beispiel, dass die Spitex Fricktal AG attraktive Ausbildungsplätze sowohl als Fachfrau/Fachmann Gesundheit, als auch als diplomierte/r Pflegefachfrau/Pflegefachmann HF anbietet. Auch über die Spezialdienste Mind Care, Palliative Care und Spät- und Nachtdienst, den sogenannten RSN, erhielt man fachkundige Informationen.

An den mit grünen und blauen Ballons geschmückten Ständen konnte man nicht nur mit den Fachfrauen/Fachmännern ins Gespräch kommen, sondern es bestand auch die Möglichkeit einen „Spitex-Berliner“ gleich selbst mittels einer Spritze mit Konfitüre zu füllen. Gleichzeitig bestand die Möglichkeit ein Nagelbild mitzugestalten und das Thema „Miteinander vernetzt“ des Geschäftsberichts 2017 umzusetzen.

Eine knifflige Schätzfrage brachte die Standbesucher zum Studieren. Es galt die Frage zu beantworten, wie viele Einwohnerinnen und Einwohner das Versorgungsgebiet der Spitex Fricktal AG umfasst. Tatsächlich sind es 48‘734 Personen (Stand 31.12.2017). Der Wettbewerb ist mittlerweile ausgewertet und die Gutscheine sind auf dem Weg zu den Gewinnerinnen und Gewinnern.

Die Aktion der Spitex Fricktal AG am nationalen Spitex-Tag wurde in den fünf Gemeinden Bözen, Möhlin, Rheinfelden, Stein und Zuzgen rege genutzt und es entstanden spannende Gespräche.

Auch unsere Geschäftsführerin Rosmarie Urich war Teil des Spitex-Tags und unterstützte die Stände in Bözen und Zuzgen. Sie bezeichnet die Aktion als vollen Erfolg und freut sich über die engagierten Mitarbeitenden, die interessierten Besucher und die guten Gespräche rund um das Angebot der Spitex Fricktal AG als Dienstleiterin, Arbeitgeberin und Ausbildungsbetrieb.

Wir bedanken uns bei den Besucherinnen und Besuchern für ihr reges Interesse und schauen auf einen gelungenen Spitex-Tag zurück.